RRT-Junior Tom Resch #66
  • Name: Tom Resch
  • Geburtstag: 07.01.2011
  • Geburtsort: Leoben
  • Hobbies: Motorsport
20180325_155328_resized
Tom #66 begann im Alter von 4 Jahren seine Leidenschaft fürs Motocross/Enduro fahren zu entdecken.Seitdem hat sich viel getan und im Jahr 2017 wurde Tom 5/18 Endurocup-Meister und zweimal Vizemeister.Heuer startet Tom zum ersten Mal mit der Husqvarna TC 65.Trainiert wird fast an allen schönen, manchmal auch nicht so schönen Wochenenden, um seine Fahrtechniken zu perfektionieren, aber vor allem auch weil Tom es möchte!2018 sind viele Rennen geplant: ACC, ÖEC, Enduro Trophy, MX Kärntencup und 5/18 Junior EndurocupÜber ein Like auf der Facebook-Seite TomResch66 würde sich Tom sehr freuen!

Jahresrückblick 2018

Tom ist mit seinen 7 Jahren auf die 65er Maschine umgestiegen und war im Mittelfeld der Rennen unterwegs. Das Jahr 2018 war etwas steinig mit dem Umstieg von 50 auf 65ccm, nächstes Jahr wird wieder gekämpft.

Natürlich braucht er nun noch viel Training damit er bei den älteren Fahrern (welche bis zu 5 Jahren älter sind als er) in der 65er Gruppe mithalten kann, aber das Team ist guter Dinge, dass dies in den nächsten Jahren der Fall sein wird.

Tom hatte 2018 über 15 Rennen und er wird auch nächstes Jahr sicher bei ca. 20 Rennen teilnehmen.

Es wurden namhafte Trainingstage absolviert unter anderem mit Ossi Reisinger und Philip Ringhofer.

Der Yamaha Kids Test Tag und KTM Minfighterz65 Trainingstag waren ebenfalls tolle Tage, wo Tom viel Neues gelernt hat.

Das nächste Training wird für Tom im Dezember 2018 mit Ringhofer Phillip in Spanien sein, worauf er sich schon sehr freut.

  • Bei der IBI Kids Enduro Trophy erreichte Tom bei der Gesamtwertung den vierten Platz.

  • Bei der ACC (Austrian Cross Country Championship Serie) 2018 konnte Tom – mit einigen Höhen und Tiefen – die Meisterschaft als Fünfter beenden.

  • Den 5/18 Junior Enduro Cup, sowie den Motocross Kärntner Cup konnte er leider nicht zu Ende fahren, da sich Tom in der Schule (Fußball spielen ist anscheinend doch gefährlicher als Motocross fahren) den Fuß gebrochen hat.

Das wichtigste für Tom ist allerdings auch der Gewinn seiner neuen besten Freunde. Die Rennwochenenden sind für ihn ein absolutes Highlight, auf das er sich jedes Mal aufs Neue wieder freut. Vor allem mit seinem Papa unterwegs zu sein, in dem eigens dafür umgebauten Transporter, wo es sich schon richtig gut leben lässt. Wir alle hoffen auf ein erfolgreiches, noch besseres und gesundes/verletzungsfreies neues Jahr 2019.

35329809_699301170413229_7658374378979065856_o
35988176_706593879683958_1240748500568768512_o
31948113_676966949313318_2415030183208681472_o
32748959_682033885473291_5852661331924090880_n

Wir wünschen Tom und seinem Team alles Gute für die nächste Saison!